02.04.2017

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im März 2017

über eine Million nicht genannt

Michael Leutert

Auch im März hat die von der Bundesagentur für Arbeit verkündete Arbeitslosenzahl nicht alle offiziell bei der Bundesagetur als arbeitssuchend registrierten Erwerbslosen enthalten. Nicht weniger als 1.000.540 Erwerbslose fehlen.
Die Offizielle Arbeitslosigkeit wurde im März 2017 mit 2.662.111 angegeben. Nicht gezählte Erwerbslose verbergen sich hinter:

- Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 159.966,

- Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 77.222

- Förderung von Arbeitsverhältnissen: 7.569

- Fremdförderung: 239.817

- Bundesprogramm Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt 9.593

- berufliche Weiterbildung: 171.286

- Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 249.827

- Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 2.527

- Kranke Arbeitslose (§146 SGB III): 82.733

Die Zahl der nicht genannten Erwerbslosen beträgt also wie eingangs genannt insgesamt 1.000.540. Damit liegt die tatsächliche Arbeitslosigkeit im März 2017 bei 3.662.651.

Ausdrucken | Versenden

Termine