23.05.2012

Appell zur Verbesserung der Schienenanbindung

aus Anlass des 'Bahngipfels' am 7. Juni 2012 in Chemnitz

MichaelLeutert

Seit langem ist die fehlende Fernverkehrsanbindung unserer Stadt ein großes Ärgernis. Als einzige Stadt dieser Größe in Deutschland ist die Chemnitzer Region vom Fernverkehr der Deutschen Bahn abgekoppelt. Offensichtlich sah weder die rot-grüne noch die jetzige schwarz-gelbe Bundesregierung hier Handlungsbedarf, wie zuletzt eine kleine Anfrage der LINKEN im Bundestag ergab.
Chemnitz ist eine wichtige Wirtschaftsregion in Sachsen, in ihr Leben rund 1,5 Millionen Menschen. Um als Stadt und Region attraktiv zu sein - sowohl für die hier aufwachsenden Jugendlichen wie für neu Herziehende - und für die wirtschaftliche Entwicklung ist es unerlässlich, dass endlich was passiert.
Nun gibt es einen gemeinsamen Appell quer durch alle Parteien, von Wissenschaftlern, aus der Wirtschaft und der Kultur, der sich an den Bundesverkehrsminister, den Bahn-Chef und den sächsischen Ministerpräsidenten richtet. Er verlangt, Chemnitz endlich an das Fernverkehrsangebot der Bahn anzuschließen.Der Appell ist heute veröffentlicht worden. Selbstverständlich gehöre ich zu den UnterzeichnerInnen und werde im Rahmen meiner Arbeit als Chemnitzer Abgeordneter das Thema in Berlin weiter ansprechen.
Unten im Anhang findet ihr den vollständigen Appell (falls ihr ihn nicht seht, erst nochmal die Überschrift anklicken.).

Artikel Appell zur Verbesserung der Schienenanbindung kommentieren

Ihr Kommentar

Ihre Daten

Spam-Schutz Bitte geben Sie die beiden Wort durch ein Leerzeichen getrennt ein:

Download-Dokumente:

Schlagwörter

Ausdrucken | Versenden

Termine
Twitter / Facebook Empfehlen Twitter Facebook
Aktuelle Schlagworte