20.07.2012

Aussortiert

Tom Strohschneider / Lafontaines Linke
TLG-Haus in Chemnitz

Wie das Neue Deutschland berichtet, ist die von der Linkspartei initiierte Genossenschaft TLG Fairwohnen im Bieterverfahren um den Verkauf von rund 12.000 bundeseigenen Wohnungen aussortiert worden. Das Projekt sei „aus dem Rennen“, so die Aufsichtsratsvorsitzende von Fairwohnen, die Bundestagsabgeordnete Heidrun Bluhm. Die Genossenschaft wollte die Wohnungen im Falle eines Zuschlags „in das Eigentum der selbstorganisierten Bewohnerinnen und Bewohner überführen, damit diese sie langfristig eigenständig bewirtschaften können“. Zur Vorentscheidung sagte Bluhm, es „den Verfahrensverantwortlichen wohl auch wichtig“ gewesen, „das genossenschaftliche Gegenmodell zu den Finanzinvestoren aus dem Verfahren zu nehmen“. Auch der Sprecher der sächsischen Landesgruppe der Linksfraktion im Bundestag, Michael Leutert, sagte, “die Entscheidung gegen die TLG Fairwohnen macht deutlich, dass die Interessen der Mieterinnen und Mieter beim Bundesfinanzministerium keine Rolle spielen.” (...)

den vollständigen Artikel gibt es hier>

Ausdrucken | Versenden

Termine
Twitter / Facebook Empfehlen Twitter Facebook
Aktuelle Schlagworte