24.10.2014

Mit der Bundeswehr nach Lourdes

Gehört auch das zur Attraktivitätsoffensive?

Michael Leutert

Die von Bundesverteidigungsministerin von der Leyen zu Beginn ihrer Amtszeit angekündigte Attraktivitätsoffensive der Bundeswehr will nicht so recht vom Fleck kommen. Außer großen Worten ist noch nicht viel passiert, und manch ein konservativer Politiker will das Geld lieber in die militärische Ausrüstung stecken. Doch wenigstens für das seelische Wohl scheint beim Arbeitgeber Bundeswehr gesorgt zu sein. So soll jede Soldatin und jeder Soldat „ein Gebetbuch unentgeltlich“ bekommen. Auch für „Kultgeräteausstattung und andere Kultkosten“ sind Mittel vorgesehen. Wem die „Lebenskundlichen Seminare“ für insgesamt eine Million Euro noch nicht ausreichen, für den gibt es zusätzlich ein besonders Angebot: mit der Bundeswehr auf Wallfahrt nach Lourdes. – Halleluja! In den laufenden Haushaltsberatungen werde ich für DIE LINKE beantragen, den Titel zu streichen.

Ausdrucken | Versenden