01.03.2015

Die offizielle Arbeitslosenstatistik stimmt nicht

Februar: 795.862 registrierte Erwerbslose 'weggetrickst'

Michael Leutert

Die offizielle Arbeitslosenstatistik stimmt nicht - jeden Monat. Die Bundesagentur für Arbeit, die der Rechtsaufsicht durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterliegt, zählt beispielsweise jene offiziell bei ihr registrierte Erwerbslose nicht mit, die über 58 Jahre alt, die krank oder die in einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme sind.
Deshalb rechnet DIE LINKE jeden Monat nach. In letzten Monat hätte die Zahl der registrierten Erwerbslosen an sich um 795.862 höher sein müssen. Es scheint so, als bekämpfe die Bundesregierung die lieber Zahlen als die Erwerbslosigkeit. Schade!

Ausdrucken | Versenden