01.03.2015

Wenn es um Chemnitz geht, auch gemeinsam

Treffen mit meinen Chemnitzer CDU- und SPD-Kollegen im Bundestag

Michael Leutert

Am Rande unseres gemeinsamen Aufrufs für den 9. Februar gegen Fremdenfeindlichkeit in Chemnitz hatten wir uns erstmals am Rande des Plenums zu dritt für eine Sache zusammen gefunden. Darauf hin haben Frank Heinrich, CDU, und Detlef Müller, SPD, die beiden anderen Bundestagsabgeordneten aus Chemnitz, und ich ein weiteres Treffen vereinbart. Im Besprechungsraum meines Büros haben wir uns bei Kaffee und Wasser darüber ausgetauscht, was wir gemeinsam für die Sport- und Kulturförderung von Chemnitz und beim leidigen Thema Fernbahnanbildung von Chemnitz tun können. Von meiner Seite aus habe besonders über meine Möglichkeit, im Haushaltsausschuss für unsere Stadt etwas zu erreichen, berichtet.
Solche Treffen finde ich auch über sonstige Parteigrenzen hinweg absolut sinnvoll, wenn sie den Interessen von Chemnitz dienen. Wir werden sie fortsetzen.

Ausdrucken | Versenden