30.03.2015

Fernverkehr: Abgeordnete wollen Druck machen

Gemeinsame Initiative für Ausbau der Bahnstrecke nach Leipzig im Bundestag

Michael Müller / Freie Presse

Die drei Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Frank Heinrich (CDU), Detlef Müller (SPD) und Michael Leutert (Linke) wollen sich in Berlin gemeinsam für eine bessere Anbindung von Chemnitz an das Fernstreckennetz der Bahn stark machen. Ziel bleibe es, den Ausbau der Strecke nach Leipzig im Bundesverkehrswegeplan zu verankern, sagte Detlef Müller. Dazu habe es bereits mehrere Gespräche gegeben, in die künftig auch der verkehrspolitische Sprecher der Grünen, der sächsische Abgeordnete Stephan Kühn, einbezogen werden soll. Die Strecke habe "höchste Priorität", so Müller.

Bei der Mitte des Monats vorgestellten "Fernverkehrsoffensive" der Deutschen Bahn spielt die Verbindung keine Rolle. Dort war zunächst nur von einer möglichen IC-Verbindung über Regensburg nach München ab 2022 und einer IC-Linie nach Düsseldorf bis 2032 die Rede. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig nannte es "prinzipiell gut", dass die Bahn der Fernverkehrsanbindung von Chemnitz wieder Aufmerksamkeit schenke. "Insgesamt ist der jetzige Plan aber noch nicht das, was wir wollen und brauchen." (...)

[Hier geht es zur ganzen Meldung ->]

Schlagwörter

Ausdrucken | Versenden