16.06.2015

'Nachwuchsabgeordneter' Nikos aus Chemnitz

bei "Jugend und Parlament"

Michael Leutert

Gestern war Nikos bei mir im Büro. Nikos kommt aus Chemnitz‪‎‬, ist Mitglied unserer linksjugend und nimmt dieses Jahr an 'Jugend und Parlament' teil. 315 Jugendliche aus dem ganzen Bundesgebiet 'übernehmen' für vier Tage die Rollen von Abgeordneten und simulieren in Form eines Planspiels Gesetzesinitiativen.
Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren lernen dabei die Arbeit der Abgeordneten kennen – in Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal treten 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Vollbesetzte Besuchertribünen sorgen für wirklichkeitsnahe Bedingungen. Im Anschluss an die Simulation diskutieren die Teilnehmer mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen, wie realitätsgetreu Jugend und Parlament die parlamentarische Arbeit abbildet.
'Jugend und Parlament' wird vom Bundestag veranstaltet und findet jedes Jahr statt. Ich finde es eine sehr sinnvolle Sache. Zum einen schafft es durch eigene Praxis Kenntnis und Verständnis für die Abläufe im Bundeestag. Zum anderen können so politisch engagierte Jugendliche schon mal in die 'große' Politik reinschnuppern und unter realen Bedingungen üben. Mit ein bisschen Glück - die Teilnehmer_innenplätze entsprechen nicht der Gesamtzahl der Bundestagsabgeordneten - kann ich auch im nächsten Jahr jemanden von uns aus Chemnitz vorschlagen. Das letzte und dieses Jahr hat es geklappt.
...Und, Nikos, unser Gespräch hat mir Spaß gemacht. Wir sehen uns ja dann bald in Chemnitz!

Ausdrucken | Versenden