14.09.2015

Gebhardt bleibt Landeschef

und will Oppositionspolitik neu erfinden

Christine Keilholz / Dresdner Neueste Nachrichten

(...) Die Linken müssten "unanfechtbar die Gutmenschen sein", meinte der Ex­ Fraktionschef Peter Porsch. Die Ex­-Ab­geordnete Monika Runge forderte einen "neuen demokratischen Aufbruch", wo­ hin auch immer. "Es geht keinem Flücht­ling besser, wenn wir jeden Tag beto­nen, dass der Amerikaner an allem Schuld ist", warf der Chemnitzer Bun­destagsabgeordnete Michael Leutert in die Diskussion. Man müsse auch nicht "zum xten Mal die Millionärssteuer for­dern", setzte er noch hinzu. Da applau­dierten einige. Noch mehr applaudier­ten aber bei der Rede der Bundeschefin Katja Kipping, wo es wieder gegen das "Imperium" und "die Superreichen" ging. (...)

Ausdrucken | Versenden