02.02.2016

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Januar 2016

über 700.000 fehlen in der offiziellen Zahl

Michael Leutert

Neu ist die Nachricht nicht, und neu ist auch diese Rubrik im linXXblick nicht. Doch es ist und bleibt wichtig, jeden Monat darauf hinzuweisen: Die monatliche Arbeitslosenzahl der Bundesagentur für Arbeit (einer Regierungsbehörde) stimmt nicht. Mit vielen Tricks werden sogar offiziell bei der Bundesagentur registrierte Erwerbslose rausgerechnet. Unter anderem sind Erwerbslose, die krank oder älter als 58 Jahre sind, nicht in der Zahl enthalten. Warum? Auch Erwerbslose in beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen fehlen. Suchen sie denn keine Arbeit? Sind sie nicht mehr arbeitslos gemeldet? Natürlich sind sie das!

Die Zahlen für Januar: offiziell liegt die Arbeitslosenzahl bei 2.920.421, Tatsächlich liegt sie bei 3.653.317. Genau 732.896 Erwerbslose werden also unterschlagen.

Ausdrucken | Versenden