26.02.2016

Innenstadt - Protest gegen schärferes Asylrecht

Freie Presse

(micm)

Vor dem Rathaus haben gestern Nachmittag rund 150 Menschen gegen die vom Bundestag beschlossene Verschärfung des Asylrechts demonstriert. Redner unter anderem von Amnesty International, des Sächsischen Flüchtlingsrates, der Linken und der Jugendorganisation der Grünen kritisierten vor allem die Vereinfachung von Abschiebungen und die Entscheidung, dass Tunesien, Algerien und Marokko künftig als sichere Herkunftsländer gelten. Die Chance auf faire Asylverfahren werde für viele Betroffene de facto abgeschafft, hieß es. Die Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Frank Heinrich (CDU) und Detlef Müller (SPD) hatten dem Gesetzespaket gestern zugestimmt. Der Chemnitzer Abgeordnete der Linken, Michael Leutert, votierte dagegen.

Ausdrucken | Versenden