28.04.2016

In direktem Austausch

beim OV Kapellenberg

Michael Leutert

Es mag den Einen oder Anderen geben, der denkt, dass, wenn man im Bundestag die ganze Zeit mit anderen Abgeordneten, mit StaatssekretärInnen und MinisterInnen zu tun hat, Veranstaltungen mit der eigenen Basis ein lästigen Pflichtprogramm sind. Das Gegenteil ist der Fall. Veranstaltungen wie die Mitte April beim OV Kappellenberg mit Mitgliedern und SympathisantInnen der LINKEN sind eine gute und wichtige Gelegenheit, um genau hinzuhören, welche Themen wirklich wichtig sind und was von der Politik im fernen Berlin erwartet wird. Umgekehrt bieten sie mir die Möglichkeit, unsere Ideen, Vorschläge und Konzepte, also all das, was linke Politik ausmacht, im Gespräch zu vermitteln. Politik, besonders linke Politik muss mit den BürgerInnen, nicht über ihre Köpfe hinweg gemacht werden. Auch dazu tragen diese Termine bei. Schließlich aber kommt ein weiterer Punkt hinzu: Viele der Genossinnen und Genossen kenne ich schon lange, sie haben eine Menge für unsere Partei getan und tun es immer noch. Ich freue mich, sie bei diesen Gelegenheiten wiederzusehen.

Ich bedanke mich also an dieser Stelle nicht nur für die Einladung zum OV Kapellenberg, sondern auch bei anderen Ortsverbänden, bei Bürgertreffs und -initiativen. Ich komme gerne.

Ausdrucken | Versenden