08.05.2016

Tag der Befreiung

8. Mai zum gesetzlichen Gedenktag machen

Michael Leutert

Er bedeutete die endgültige Befreiung von Vernichtung, Krieg und Nazi-Barbarei. Deshalb haben wir als LINKE im Bundestag den Antrag gestellt, den 8. Mai zum gesetzlichen Gedenktag zu machen. Gerade in diesen Zeiten, in denen Nazis in unserem Land erneut Angst und Schrecken verbreiten und Hass und Rassismus in der Politik salonfähig zu werden scheinen, wäre dies ein wichtiges Zeichen.

Schade, dass die Mehrheit im Bundestag das anders sieht. Vielleicht sollten sich jene Abgeordneten einmal an die berühmte Rede des damaligen westdeutschen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker vom 08. Mai 1985 erinnern, die wir auch in dem Antrag zitiert haben: "Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft." Das waren die zentralen Worte von Weizsäckers. Lasst uns im offiziellen Gedenken der Bundesrepublik endlich danach handeln!

Download-Dokumente:

Ausdrucken | Versenden