23.06.2016

Denkmalschutz: 360.000 Euro für drei Projekte

Bund fördert Sanierung von Schloßkirchenfassade und alten Eisenbahn-Anlagen

Freie Presse

Große Freude in der St.-Petri-Schloßkirchgemeinde: Für die Sanierung der Nordfassade der Schloßkirche stehen 200.000 Euro Fördermittel vom Bund in Aussicht. Das Geld sei gestern vom Haushaltsausschuss des Bundestages freigegeben worden, teilten die Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Frank Heinrich (CDU), Detlef Müller (SPD) und Michael Leutert (Linke) mit. Es stammt aus einem 20Millionen Euro umfassenden Denkmalschutz-Sonderprogramm, mit dem bundesweit 138 Projekte von jeweils nationaler Bedeutung gefördert werden. (...)

Den vollständigen Artikel gibt es in der Freien Presse]

Ausdrucken | Versenden