02.09.2016

Spaß und ernsthafte Gespräche auf dem Andréplatz

Sommertour der LINKEN Chemnitz

Michael Leutert

Die jährliche Sommertour der Chemnitzer Linken ist schon eine gute Tradition. Torwand, Hüpfburg, Popcorn oder Lounge tragen mit dazu bei, dass nicht nur die Kinder sich wohlfühlen. Auch mit den erwachsenen Bürgerinnen und Bürgern, die vielleicht sonst eher ihre Gedanken und Sorgen zurückhalten, entwickeln sich so lockere, ehrliche Gespräche.
Das Publikum auf dem Kaßberg war so bunt gemischt, wie der Stadtteil selbst. Die Themen reichten von ganz praktischen Chemnitzer Angelegenheiten bis hin zum 'großen Ganzen'. In einem Gespräch konnte ich auch bei dieser Gelegenheit Sympathien für die AfD spüren. Weniger wegen großer inhaltlicher Übereinstimmung - das Programm war gar nicht bekannt, sondern vielmehr wegen des 'Protests' gegen die 'etablierten' Parteien. Gerade deshalb finde ich es wichtig, dass wir als LINKE praktische Lösungen für die kleinen und großen Sorgen im Alltag der Menschen anbieten. Überall wo uns dies gelingt, können wir um so leichter aufzeigen, dass die AfD keine wirkliche Lösungen anbietet.
Neu war, dass das Bandbüro e. V. eine Musikecke für das Kinderfest beigesteuert hat. Hier konnten Kinder trommeln, auf der Gitarre spielen und sich am Keyboard probieren - eine klasse Idee, die den Kleinen sichtlich und hörbar Spaß machte! Ich habe mir das alles vorführen lassen und werde sehen, ob ich dem Projekt über den Verein der Linksfraktion im Bundestag e.V., der soziale und kulturelle Projekte durch Spenden unterstützt, eine Unterstützung zukommen lassen kann.

Ausdrucken | Versenden