29.09.2016

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im September 2016

Bundesweit 889.551 Erwerbslose aus der Statistik getrickst

Michael Leutert

Auch im September stimmt die offiziell verkündete Arbeitslosenzahl nicht. Und deshalb wird sie wie jeden Monat auch für September hier korrigiert. Dass die offizielle Zahl geschönt ist, obwohl die Bundesagentur selbst über die richtige Zahl verfügt, soll schließlich nicht in Vergessenheit geraten. Im abgeschlossenen Monat fehlten nicht weniger als 889.551 offiziell bei der Bundesanstalt registrierte Erwerbslose.

Nicht mitgezählte Erwerbslose verstecken sich hinter folgenden Kategorien:
- Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 162.345
- Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 88.818
- Förderung von Arbeitsverhältnissen: 8.003 - Fremdförderung: 169.102
- Bundesprogramm Soziale Teilhabe
am Arbeitsmarkt: 7.777
- berufliche Weiterbildung: 156.603
- Aktivierung und berufliche Eingliederung (z. B. Vermittlung durch Dritte): 224.682
- Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 2.708
- Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 69.513

Die tatsächliche Arbeitslosigkeit im September 2016 lag demzufolge bei 3.497.158 Erwerbslosen.

Ausdrucken | Versenden