27.01.2017

Gedenken zielt nicht nur auf die Vergangenheit

72. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Michael Leutert

Am 27. Januar 1945 wurde mit Auschwitz-Birkenau das größte Vernichtsungslager Nazis-Deutschlands von der Roten Armee befreit. An diesem Tag gedenken wir seit 1996, als es durch Proklamation des Bundespräsidenten Roman Herzog eingeführt wurde, der Opfer des Nationalsozialismus. Dieses Gedenken ist nicht nur auf die Vergangenheit gerichtet. Es galt immer und gilt heute mehr denn je auch der Gegenwart und der Zukunft. Gerade in einer Zeit, in der in Deutschland ein völkischer Rassismus im Biedermeiergewand mit Schlips und Kragen wieder stärker wird, können, dürfen und werden wir die Shaoh nicht vergessen.

Ausdrucken | Versenden