02.05.2017

Mit Protest und Party ging's in den Mai

Chemnitzer Morgenpost

Bernd Rippert

Chemnitz - Mit einer schmissigen „Internationale“ aus dem Lautsprecher zogen 150 Demonstranten der Linken und Gewerkschaften am Vormittag des 1. Mai vom Nischel durch die frühere Karl-Marx-Allee (Brückenstraße) zum Neumarkt.

Zuvor hatte Bundestagspolitiker Michael Leutert (42, Linke) am Marx-Monument Waffenexporte und Rechtspopulismus gegeißelt.

Vor dem Rathaus trafen sich an die 1 000 Besucher zur Maikundgebung. Umrahmt von Ständen der Gewerkschaften und Parteien wetterte Oliver Heinrich (40), Landesbezirksleiter Nord-Ost der IG BCE, gegen Niedriglöhne und für die Tarifbindung der Betriebe vor allem in Sachsen. (...)

[Den vollständigen Artikel gibt es hier]

Schlagwörter

Ausdrucken | Versenden