20.11.2018

Wie gut sind Bundespolitiker für ihre Wähler vor Ort erreichbar?

MDR Aktuell

Von Constanze Hertel

Nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz hat nun endlich auch die Kanzlerin die Stadt besucht. Ihr Auftritt am Freitag wurde deutschlandweit beachtet. Aber wie nehmen die Bundestagsabgeordneten ihre Verantwortung für die Kommunikation mit den Bürgern wahr? Immerhin haben vier Parlamentarier ihre Büros in Chemnitz. Unsere Autorin hat ihnen einen unangekündigten Besuch abgestattet. [...]

Vierter Bundestagsabgeordneter aus Chemnitz ist Michael Leutert von der Linken. Mehrmals im Monat ist er im Chemnitzer Büro, regelmäßig lädt er auch zum sogenannten Linxxtreff. 
Persönliche Gespräche gibt es aber nur über einen Termin. Dann nehme er sich auch mal zwei Stunden für einen Bürger Zeit, erklärt das Büro. Heute ist er selbst nicht da. Der Grund: Leutert ist wieder Vater geworden. Vorbeikommen geht trotzdem, die Wahlkreismitarbeiter sind für die Bürger da. Wer den Abgeordneten aber spontan erwischen möchte, für den gilt, wie in allen anderen Büros, das klappt nur mit viel Glück.

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/spontanbesuch-bei-bundestagsabgeordneten-in-chemnitz-102.html

Ausdrucken | Versenden