15.12.2018

Schulbücher verbreiten Märtyrerkult und ehren Terroristen

BILD.de

Antje Schippmann

Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) hat ihre Lehrplanreform abgeschlossen – seit diesem Semester sind alle neuen Schulbücher für die Klassen eins bis zwölf im Einsatz. Doch die reformierten Schulbücher sind offenbar noch radikaler als die alten, wie eine Untersuchung jetzt zeigt. [...]

Haushaltsexperte Michael Leutert (Linke) fordert, dass die Bundesregierung Konsequenzen zieht. Denn radikale Lehrmaterialien aus der Feder der Palästinensischen Autonomiebehörde seien keineswegs ein neues Problem. „Wenn wir uns selbst ernst nehmen wollen, müssen wir anfangen, zumindest die binationalen Fördergelder an gewisse Bedingungen zu knüpfen“, sagt Leutert zu BILD. Es sei „absurd“, dass sich noch immer nichts an den Inhalten der Schulbücher verbessert habe, denn diesen verschärften nur den Konflikt. „Die Indoktrinierung der Kinder in den Schulen repressiver Regime ist hochgefährlich. Ich bin in der DDR aufgewachsen und weiß wovon ich spreche“, so Leutert weiter.  [...]

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/lehrplan-in-palaestina-neue-schulbuecher-ehren-terroristen-58793620.bild.html

Ausdrucken | Versenden