12.04.2019

Politik im Gespräch: Mit dem Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine e.V.

Michael Leutert

Am 10.04. durfte ich Ingo Bettels und Uwe Rauhöft vom Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine e.V. als Gesprächspartner begrüßen. Wir sprachen über die aktuelle Gesetzgebung im Bereich der Einkommenssteuer und speziell zu den Regelungen betreffend des Kindergeldes. Eine Anregung des BVL ist es unter anderen, dass das Kindergeld rückwirkend länger als sechs Monate beantragt werden kann.

Ein weiterer Punkt ist der Wunsch, die Beratungsbefugnis der Lohnsteuerhilfevereine zu erweitern. Bislang dürfen sie nur diejenigen Personen beraten, deren Einkünfte aus Mieten unter 13.000 EUR im Jahr liegen. In Zeiten steigender Mieten ist das nicht sonderlich viel, darum erscheint mir der Vorschlag, die Grenze auf 18.000€ anzuheben, sinnvoll.

Als Mitglied des für Einkommens- und Lohnsteuer zuständigen Finanzausschusses, helfe ich hier im Rahmen meiner Möglichkeiten gerne weiter!

Ausdrucken | Versenden