23.11.2008

Stefan Heym, Chemnitz und eine Schülerin

Michael Leutert

Bei einem Besuch zweier Chemnitzer Schulklassen bei mir im Bundestag war auch eine Schülerin dabei, die im Rahmen eines Schulprojekts am Carl-Schmidt-Rottluff Gymnasium Chemnitz eine Veranstaltung zu Ehren Stefan Heyms organisiert hatte. Heym ist Schüler dort gewesen, musste aber in der Nazizeit das Gymnasium verlassen.
Unter anderem hat Heyms Witwe Inge Heym aus Texten ihres Mannes gelesen. Am Abend ist der Projekttag mit einem kulturell-literarischen Abend abgeschlossen worden, an dem auch Andrej Hermin mit seinem Swing-Orchester teilgenommen hat - auch Andrejs Vater, Stefan Hermlin, war Schüler auf dem Gymnasium.
Ich war an dem Abend dabei und beeindruckt von dem Engagement der SchülerInnen für den Schriftsteller, deutschen Juden, Emigranten, Antifaschisten, kritischen Sozialisten und schließlich PDS-Abgeordneten Stefan Heym und von einer Schule, in der das möglich ist.
In dem Film improvisiere ich ein kurzes Interview mit der Schülerin.

Ausdrucken | Versenden