12.02.2009

Gegen Nazis in Dresden

Demonstration 14. Februar 2009

Michael Leutert

In den letzten Jahren instrumentaliseren die Nazis die Opfer des Bombenangriffs auf Dresden vom Februar 1945 immer stärker für ihre Zwecke. Dresden ist zu einem der zentralen Mobilisierungsanlässe der Faschisten geworden. Die braunen Kameraden, deren Vorgänger den Zweiten Weltkrieg losgetreten haben, vergießen ihre Krokodilstränen über die (deutschen) Opfer.
Die Opfer von Dresden sind Opfer des Nazi-Kriegs. Sie können sich nicht mehr wehren. Aber wir von der LINKEN stellen uns gemiensam mit vielen anderen den Nazis in den Weg - für die Opfer von damals und für die Gesellschaft von heute.

Ausdrucken | Versenden