20.05.2009

Am 30. Mai in Chemnitz gegen Nazis

Michael Leutert

Für den 30. Mai haben NPD und DVU zu einer Demonstration in Chemnitz aufgerufen, die Ihrem Europa- und Kommunalwahlkampf dienen soll. Als Redner sind neben Holger Apfel, dem Fraktionsvorsitzendem der NPD im Sächsischen Landtag, führende Köpfe aus dem gewaltbereiten 'Freien Netz' Sachsen angekündigt.

Gegen die Nazi-Demo mobilisiert ein breites Bündnis zu einer Gegenkundgebung. Unseren Aufruf möchte ich auch hier veröffentlichen:

“Unsere Stadt hat Nazis satt"

Am 30.05.2009 wollen NPD und DVU in Chemnitz aufmarschieren. Sie versuchen die Ängste und Unzufriedenheit der Menschen zu instrumentalisieren und arbeiten dabei eng mit der gewaltbereiten Neonaziszene zusammen.

Wir, ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Parteien, Jugendorganisationen, Vereinen und Verbänden, Akteuren aus Kunst, Kultur und Religion und Einzelpersonen, rufen alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer auf:

Setzten wir an diesem Tag gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus, Antisemitismus, Nationalismus, Intoleranz - kurz gegen jede Form menschenverachtenden Denkens und Handelns. Der Anstieg rechts-motivierter Straf- und Gewalttaten in den letzten Jahren beweist, wohin diese Ideologie führt.
Wir wollen an diesem Tag zeigen, hier ist kein Platz für Nazis! Die Chemnitzerinnen und Chemnitzer fallen nicht auf platte Nazi-Forderungen herein. Wir stellen uns an diesem Tag friedlich und entschlossen gegen den Aufmarsch.

Zeigen wir gemeinsam Courage indem wir von 10:00 bis 16:00 Uhr in der Chemnitzer Innenstadt präsent sind! Rückmeldungen zwecks Unterstützung und aktuelle Informationen unter:

chemnitz-hat-es-satt@gmx.de http://nazissatt.blogsport.de

NACHTRAG: 21.5.: Mittlerweile haben die Nazis die Demo abgesagt. Offizielle Begründung: Ressourcen für den Straßenwahlkampf freimachen. Wir warten ab, was kommt.


Ausdrucken | Versenden