03.09.2009

Leutert - Linke fordert schnelle Aufklärung des Neonazi-Überfalls in Chemnitz

(ddp-lsc)

Bundestagsabgeordneter Leutert kritisiert zugleich eingesetzte Sicherheitsfirma Der Linke-Bundestagsabgeordnete Michael Leutert fordert eine schnelle Aufklärung des vermeintlichen Neonazi-Überfalls am Rande des Chemnitzer Stadtfestes. «Wenn bei einem Stadtfest Dutzende Nazis andere Menschen angreifen, ist dies ein Angriff auf uns alle», sagte Leutert am Donnerstag. Zudem nannte er die von der Stadt eingesetzte Sicherheitsfirma «untragbar». Es sei bekannt, dass sie der rechtsextremen Szene nahestehe. Gerade angesichts des erneuten Einzugs der rechtsextremen NPD in den sächsischen Landtag dürfe es keine Arrangements mit Neonazis geben. Nach Angaben der Opferberatungsstelle RAA hatten am vergangenen Wochenende etwa 40 Neonazis eine Gruppe von Jugendlichen angegriffen, mit Steinen und Flaschen geworfen und mindestens einen Jugendlichen schwer verletzt. (...) zur ganzen Meldung> http://www.ad-hoc-news.de/leutert-linke-fordert-schnelle-aufklaerung-des--/de/Politik/20490299

Ausdrucken | Versenden