17.12.2009

Michael Leutert überall zugleich

über einen Zwischenruf im Bundestag

Michael Leutert
der Rufer

Es gehört zu den Besonderheiten des Parlamentsbetriebs, dass Ausschüsse am Mittwoch zum Teil parallel zur Bundestagsitzung tagen. Dann muss man natürlich entscheiden, was gerade wichtiger ist: Ein Tagesordnungspunkt im Ausschuss oder im Bundestag. Gestern nun ging es im Plenum die Debatte um die --- naja: zurückhaltende Informationspolitik der Bundesregierung in Zusammenhang mit dem verheerenden Luftangriff in Afghanistan. Minister zu Guttenberg verfuhr ganz nach dem militärischen Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" und sowieso war die Athmosphäre gespannt. So ist denn auch in der heutigen 'taz' ein Zwischenruf von mir protokolliert, als sich ein CSU-Abgeordneter weigerte, eine ihm gestellte Zwischenfrage zu beantworten.
Schön, dass die taz das erwähnenswert gefunden hat. Die Sache hat nur einen Haken: Ich war zu der Zeit im Haushaltsausschuss.
Aber, liebe 'taz': Nix für ungut. Ich freue mich ehrlich über das Medienecho und fände es schön, wenn wir das zur Regel machen könnten. Wenn ihr dann noch etwas häufiger über meine inhaltliche politische Arbeit berichten würdet, wär ich schon fast ein glücklicher Mensch. ;-)

Ausdrucken | Versenden