17.05.2010

Am Rande des Bundesparteitags der LINKEN

am 15. und 16.Mai 2010 in Rostock

Michael leutert

Auf dem Parteitag in Rostock war die chemnitzer LINKE mit Klaus Bartl, Dagmar Weidauer, Gabriele Engelhardt, Susanne Schaper, Nico Brünler und mir selbst als Deligierte vertreten. Natürlich standen der Abschied von Lothar Bisky und Oskar Lafontaine sowie die Wahl von Gesine Lötzsch und Klaus Ernst als Parteivorsitzende im Mittelpunkt. Darüber haben aber schon die Medien einiges berichtet, so dass ich dies hier nicht wiederholen möchte.
Die Wahl der weiteren Funktionsträger wie des Parteivorstands war sowohl von den Personen, die gewählt wurden, als auch vom Ablauf der Wahlen interessant. Ich freue ich mich, dass mit Caren Lay jetzt eine sächsische Bundestagsabgeordnete Bundesgeschäftsführerin ist und dass Katja Kipping erneut zur stellvertenden Parteivorsitzenden gewählt wurde. Aber ganz ehrlich: Dass die ostdeutschen KandidatInnen im ersten Wahlgang solche Probleme hatten, die notwendige Stimmenmehrheit zu bekommen, gibt mir zu denken. Persönlich freue ich mich, dass mein Freund und Weggefährte Stefan Hartmann nun im Vorstand ist.
Zum Abschluss einen - nicht ganz ernstgemeinten - Seiteneinblick, wie Parteitage eben auch sind. ;)

Schlagwörter

Ausdrucken | Versenden