09.11.2010

Bitte einmischen!

Elektronische Programmdebatte der LINKEN

Michael Leutert

Das web 2.0 bietet dem, der es im Partizipation und Demokratisierung der Gesellschaft ernst meint, zahlreiche Möglichkeiten: User einbinden, flache Kommunikationshierarchien schaffen, Feedback in Produktionsprozesse einbeziehen, ja, mehr noch Produktionsprozesse per se möglichst breit öffnen.
Eine Linke, die es ihre emanzipatorischen Inhalte nicht nur als Formeln vor sich her tragen will, sollte diese Möglichkeiten nutzen. Die Programmdebatte der LINKEN auch im Internet zu führen ist deshalb ein guter Schritt. Hier kann man sich anmelden und mitmachen - jede/r In kann sie nachverfolgen, alle GenossInnen können aktiv mitgestalten.

Ausdrucken | Versenden