20.05.2011

"Leben in die Box" in Chemnitz

zum politischen Rahmen des interaktiven Kunstobjekts

Michael Leutert

Im Rahmen der "Dialog und Sozialtour" der LINKEN zu sozialpolitischen Themen war die Medienünstlerin Andrea Günther in Chemnitz. Mit ihrem interaktiven Kunstprojekt "Leben in die Box" hat sie auf dem Neumarkt auf die soziale Situation von Kindern und Jugendlichen aus Hartz IV-Familien aufmerksam gemacht - das ist in Chemnitz fast jedes dritte Kind. In dem Film bin ich bei dem Container von ihr und berichte über das Anliegen unserer Tour.

Ausdrucken | Versenden