Chemnitz aktuell

  • 21.09.2010, Michael Leutert

    Chemnitz demonstriert gegen Kürzungen

    Gestern fand in Chemnitz eine Demonstration gegen das Entwicklungs- und Konsolidierungskonzept der Stadt statt. Dabei forderten rund 800 Menschen die Rücknahme der geplanten Sparvorschläge der Stadtverwaltung. Von den Kürzungen sind vorrangig die freiwilligen Leistungen, besonders im Jugend- und Sozialbereich, betroffen. Aus diesem Grund nahmen sehr viele junge Familien mit Kindern, Kindergärten und Grundschulklassen an diesem Protest teil. Organisiert wurde er vom „Chemnitzer Bündnis gegen Kürzungen", dass zur Abschlusskundgebung von Parteien, Gewerkschaften und anderen Verbänden unterstützt wurde. Auch die Chemnitzer Linksjugend hat sich aktiv mit einem Redebeitrag beteiligt. Einer davon kam von meiner studentischen Hilfskraft im Wahlkreisbüro, Sophie. Es war ihre erste Rede. Glückwunsch! Mehr
  • 08.09.2010, Michael Leutert

    Kinderfest der LINKEN auf dem Sonnenberg

    ... Mehr
  • 03.09.2010, Michael Leutert

    'Die-In' der Linksjugend Chemnitz am Weltfriedenstag

    Am 1.9. ist Weltfriedenstag - nur schade, dass dies kaum jemand bemerkt. Die Die Chemnitzer Linksjugend hat sich deshalb mit roter Farbe, die Blut darstellen sollte, um Punkt 14.00 Uhr auf dem Chemnitzer Marktplatz zu Boden fallen lassen. Sinn und Zweck war es, das, was Krieg bedeutet - den Tod von Menschen - ins Bewusstsein zu rufen, wo viele bei den täglichen Bildern im Fernsehen sonst schnell abstumpfen. Mehr
  • 29.08.2010, Michael Leutert

    NPD-Stand vor dem ehemaligen jüdischen Kaufhaus Schocken

    Da lauf ich über unser Stadtfest, und was sehe ich? Einen NPD-Stand genau vor dem ehemaligen Kaufhaus Schocken, dass 1930 eröffnet worden war und einer jüdischen Familie gehörte. 1938 wurde es dann von den Nazis arisiert, also faktsch enteigent. Passt doch irgendwie, dieses Bild, oder? Mehr
  • 16.08.2010, Michael Leutert

    Angriff auf Chemnitzer Wohn- und Kulturprojekt

    Am Samstag den 14. August gegen 23:30 ist eine Party im Wohn-und Kulturprojekt „Reitbahnstraße 84“ angegriffen worden. Mehr
  • 15.07.2010, Michael Leutert

    Zu Besuch bei der Chemnitzer Beratung für Opfer rechter Gewalt

    ... Mehr
  • 08.06.2010, Michael Leutert

    Aktionswoche "Kommunen in Not" in Chemnitz

    Hier sind wir in Chemnitz am abschließenden Informationsstand der Aktionswoche "Kommunen in Not". Die Menschen haben sich speziell über die Haushaltslage in Chemnitz informiert und konnten abstimmen, bei welchen Gebiet ihrer Meinung auf keinen Fall gekürzt werden dar Mehr
  • 03.05.2010, Michael Leutert

    Der 1. Mai in Chemnitz

    ... Mehr
  • 22.04.2010, Michael Leutert

    radio t ist vorläufig abgeschaltet

    ... Mehr
  • 15.04.2010, Michael Leutert

    Mahnwache nach Angriff gegen jüdisches Restaurant in Chemnitz

    ... Mehr
  • 18.03.2010, Michael Leutert

    Vor dem Nazi-Marsch in Chemnitz

    ... Mehr
  • 08.03.2010, Michael Leutert

    Mitglied der Stefan-Heym-Gesellschaft

    Seit kurzem bin ich Mitglied der Stefan-Heym-Gesellschaft in Chemnitz, die 2009 gegründet worden ist. Warum? Weil Stefan Heym ein überzeugter Sozialist und engagierter Antifaschist war, der in seinen Schriften wie in seinem ganzen Wirken dennoch nie seinen eigenen kritischen Blick verloren hat. Er war für mich ein Sozialist im besten Sinne Mehr
  • 03.03.2010, Michael Leutert

    Flashmob in Chemnitz gegen Kürzungen

    ... Mehr
  • 01.03.2010, Michael Leutert [Unterzeichner des Aufrufs]

    Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz – Kein Platz für Nazis

    Liebe Chemnitzerinnen und Chemnitzer, es geht um unsere Stadt: Lassen wir nicht zu, dass Nazis den Chemnitzer Friedenstag vereinnahmen, um ihre Ideologien zu verbreiten. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, wir bitten Freunde unserer Stadt, sich am 5. März zu bekennen: zu einem demokratischen und friedlichen, zu einem toleranten und weltoffenen Chemnitz. Wir rufen auf, ab 16 Uhr auf dem Theaterplatz unser Bündnis zu unterstützen. Setzen wir uns gemeinsam und ohne Gewalt dafür ein, dass Nazis in unserer Stadt keinen Platz finden. Bisher haben den Aufruf unterzeichnet: Mehr
  • 09.02.2010, Michael Leutert

    Beim Verband der Nord- und Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie

    Letzte Woche habe ich mich im Technologiezentrum in Chemnitz mit Betram Höfer, dem Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Nord- und Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie, getroffen, um mich über die Situation der Branche zu informieren. Ich muss zugeben, dass vor dem Gespräch meine Vorstellungen von der Textilindustrie noch durch meine eigenen Erfahrungen aus dem PA(=Produktive Arbeit)-Unterricht bestimmt gewesen sind: stickige Hallen, laute Maschinen und eben die Produktion von Bekleidung. In dem Gespräch wurde schnell deutlich, dass diese alten Bilder nicht der Realität entsprechen. Mehr
  • 14.01.2010, Michael Leutert

    Zwei Zahlen

    Zahl 1: Für die offene Jugendarbeit des AJZ kürzt die Stadt Chemnitz die Mittel für 2010 um 84 000¤ (Jugendklub Bengalio - 75 000 und -9000 für die außerschulische Jugendbildung). Zahl 2: Für die christliche Lebenshilfe stehen 2010 15 000 Euro mehr zur Verfügung. Mehr
  • 11.01.2010, Sophie Böhme

    So fängt das neue Jahr gut an - mit einem Stromausfall!

    Es war letzte Woche, als gegen 10 Uhr im Chemnitzer Umland die Lichter ausgingen. Am Anfang fand ich die ganze Sache noch recht witzig, denn ich war nach einem Anruf bei EnviaM im Glauben, der Strom würde ganz rasch wiederkommen. Kam er aber nicht! Bis zum Mittag fand ich die Situation noch immer noch lustig, aber dann fielen mir mehr und mehr Dinge ein, die ohne Strom gar nicht funktionieren: Internet, Kochen, Telefonieren, die Heizung (!). Mehr
  • 10.01.2010, Michael Leutert

    Neujahrsempfang in Chemnitz

    Am Freitag hatten wir Neujahrsampfang bei uns im 'Rothaus' Hier ein paar Bilder... Nein, sonst gibt es nicht ständig Sekt bei uns ;-) Mehr
  • 25.11.2009, Michael Leutert

    Vollversammlung der Studierenden an der TU Chemnitz

    AM Mittwoch den 25.11. VOLLVERSAMMLUNG der Studierenden der TU Chemnitz 11 Uhr im NHG im Audimax in der N 115 ! Mehr
  • 24.11.2009

    Grußwort zur Demonstration

    Gerne hätte ich selbst an der Demonstration teilgenommen, hatte aber Termine im Buzndestag, bei denen ich anwesend sein musste. Deshalb ist auf der Demo ein Grußwort von mir verlesen worden: Mehr
Blättern: