Chemnitz aktuell

  • 30.06.2009, Michael Leutert

    Bürgerkrieg auf dem Kaßberg?

    Als Folgen der Wirtschaftskrise drohen auch in der Bundesrepublik soziale Unruhen auszubrechen und die Regierung stellt sich darauf ein. Das behauptet zumindest der so genannte "Terrorismusexperte" Ulfkotte in seinem neuen Buch "Vorsicht Bürgerkrieg!". Mehr
  • 18.06.2009, Michael Leutert

    Bildungsstreik 2009

    Auch dieses Jahr ging die Fraktion DIE LINKE im Sächssichen Landtag wieder auf Hochschultour, um ihre Hochschularbeit vorzustellen. Am 17. Juli war sie pünktlich zum Bildungsstreik an der TU Chemnitz. Mehr
  • 18.06.2009, Michael Leutert

    Gottlose vor dem Rathaus

    Für viel Aufregung sorgte am Dienstag auf dem Chemnitzer Marktplatz die Ankunft eines roten Doppeldeckerbuses. Kamerateams, Journalisten und Fotografen erwarteten das Fahrzeug, welches mit der Aufschrift "Es gibt (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheilichkeit) keinen Gott!" Werbung für den Atheismus macht. Mehr
  • 20.05.2009, Michael Leutert

    Am 30. Mai in Chemnitz gegen Nazis

    Für den 30. Mai haben NPD und DVU zu einer Demonstration in Chemnitz aufgerufen, die Ihrem Europa- und Kommunalwahlkampf dienen soll. Als Redner sind neben Holger Apfel, dem Fraktionsvorsitzendem der NPD im Sächsischen Landtag, führende Köpfe aus dem gewaltbereiten 'Freien Netz' Sachsen angekündigt. Gegen die Nazi-Demo mobilisiert ein breites Bündnis zu einer Gegenkundgebung. Unseren Aufruf möchte ich auch hier veröffentlichen: Mehr
  • 19.05.2009, Michael Leutert

    Beim Tag des Technischen Hilfswerks

    Unter dem Motto „Zukunft gemeinsam gestalten“ hat das Technische Hilfswerk (THW) vom 15. bis 17. Mai 2009 in Chemnitz den Tag des THW durchgeführt. Zum ersten Mal seit der Gründung im Jahr 1950 fand dabei eine bundesweite Tagung der ehren- und hauptamtlichen Führungskräfte statt, verbunden mit der Würdigung der vor allem von Freiwilligen getragenen 20-jährigen Aufbauarbeit des THW in Ostdeutschland. Mehr
  • 23.04.2009, Michael Leutert

    Chemnitz, bald so bekannt wie New York?

    Chemnitz wirbt ja bekanntlich mit dem Slogan "Stadt der Moderne". Nach dem die drei vorangeganenen Beinamen nach kurzer Zeit wieder in der Versenkung verschwanden, z.B. die berühmte "Innovations-Werk-Stadt", gibt sich die Stadtspitze nun redlich Mühe dem vierten Versuch eine längere Lebenszeit zu bescheren. Mehr
  • 22.04.2009, Michael Leutert

    Stadthäuser für Abrisslücken

    Mit der heute im technischen Rathaus eröffneten Ausstellung "Neues Wohnen im Gebiet Brühl-Nord" präsentiert die Stadt Chemnitz neue Möglichkeiten für eine alternative Bebauung von innerstädtischen Brachflächen. Mehr
  • 10.03.2009, Michael Leutert

    Heftige Diskussionen ums SEKO

    Das Chemnitz ein Leerstandsproblem hat, ist nicht neu. Das Thema steht seit über 10 Jahren auf der Tagesordnung. Um so schwerwiegender ist, dass es seit dieser Zeit einen zentralen Denkfehler im Umgang mit diesem Problem gibt. Noch immer wird versucht, Lösungen von oben nach unten zu kommunizieren und durchzusetzen. Mehr
  • 05.03.2009, Michael Leutert

    Risiko Cross-Border-Leasing

    Nach dem es in der Vergangenheit sehr ruhig um die Cross-Border Geschäfte der Stadt Chemnitz geworden ist, klingeln jetzt erneut die Alarmglocken. Der Grund ist die akute Krise des US-Versicherungskonzerns AIG. Mehr
  • 20.02.2009, Michael Leutert

    Was macht Detlef Müller in Afrika?

    ... Mehr
  • 16.02.2009, Michael Leutert

    Konjunkturpaket II - Kommunen müssen zahlen

    Um Mittel aus dem Konjukturprogramm zu erhalten, müssen die sächsischen Städte und Gemeinden, also auch Chemnitz, einen Eigenanteil von 20 bis 25 Prozent aufbringen. Damit werden finanzschwache Kommunen große Schwierigkeiten haben, Mittel aus dem Konjunkturpaket II abzurufen. Reiche Kommunen werden damit den Großteil der Fördergelder erhalten. Mehr
  • 04.02.2009, Michael Leutert

    Krisenstimmung bei Kleingärtnern

    Rund 20 000 Kleingärtner gibt es in Chemnitz. Mit über 200 Kleingartenanlagen sorgen sie für eine grüne Stadt und bieten den Einwohnern der Stadt zahlreiche Naherholungsgebiete unmittelbar vor der Haustür. Mehr
  • 04.02.2009, Michael Leutert

    Lehrerstreik in Sachsen

    Vor dem sächsischen Finanzministerium demonstrierten heute über 11 000 Menschen. Statt der erwarteteten 4000 Teilnehmer kamen fast drei mal so viele zu der zentralen Protestveranstaltung in Dresden. Mehr
  • 30.01.2009, Michael Leutert

    Letzte Direktverbindung nach Berlin vor dem Aus

    Seit zwei Jahren ersetzt die private Vogtlandbahn notdürftig, was die Deutsche Bahn gestrichen hat. Früh nach Berlin und Nachmittags zurück, auf dieses Minimalangebot wird die Chemnitzer Bevölkerung wohl in Zukunft auch noch verzichten müssen. Mehr
  • 16.01.2009, Michael Leutert

    Das Sterben des Vita-Centers geht weiter

    Nachdem bereits der Media Markt, Edeka und das Kino Cinestar den Standort Vita Center im Heckert-Gebiet aufgegeben haben, folgt nun der nächste Auszug. Wie der Hugendubel-Konzern im Buchhandelsmagazin "Börsenblatt" mitteilt, wird der Mietvertrag der Filiale im Vita Center über den 31. März hinaus nicht verlängert. Mehr
  • 15.01.2009, Michael Leutert

    Rätselraten um das Konjunkturpaket

    Das von der Bundesregierung verabschiedete Konjunkturpaket soll wohl auch Mittel für Chemnitz enthalten. Das ist der verwertbare Kern der offiziellen Aussagen der Oberbürgermeisterin Barabara Ludwig (SPD). Mehr
  • 13.01.2009, Michael Leutert

    Arbeitslosenzahlen steigen

    Wie die für Sachsen zuständige Bundesagentur für Arbeit mit Sitz in Chemnitz mitteilte, hat die Zahl der Arbeitslosen in Sachsen im Dezember 2008 um 4,9 Prozent im Vergleich zum November 2008 zugenommen. Mehr
  • 08.01.2009, MIchael Leutert

    Frage an Hubert Gintschel

    Vom 5. bis zum 8. Januar üben Bundeswehrsoldaten in Frankenberg und der Umgebung für ihren Afghanistaneinsatz. damit alles schön realistisch ist, wird die Bevölkerung ungefragt als Staffage mit einbezogen. Hubert Gintschel war ebenso wie ich gestern auf der Demonstration gegen die unsinnige Übung und gegen den Kriegseinsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Dabei habe ich ihm eine Frage gestellt: Mehr
  • 20.12.2008, Michael Leutert

    Kommunaler Haushalt für 2009 beschlossen

    Der Ablauf und das Ergebnis der diesjährigen Haushaltsdebatte war wohl für alle Fraktionen mit Abstand die unbefriedigendste seit langer Zeit und das ist noch vorsichtig ausgedrückt. Mit dem Haushaltsentwurf legte die Verwaltung einen Plan vor, der keinerlei finanziellen Spielraum mehr für die Fraktionen ließ. Mehr
  • 19.12.2008, Michael Leutert

    Wirtschaftskrise in Chemnitz

    Diesem Hinweisschild werden in Zukunft wohl noch mehr Menschen folgen müssen. Doch nicht nur Arbeitslose, sondern auch Unternehmen gehen zur Zeit bei der Agentur für (Kurz)Arbeit ein und aus. Mehr
Blättern: