Schlagwort: 2013

Navigieren Sie mit Hilfe der Schlagworte

  • 02.06.2014, Michael Leutert

    Kleinwaffen aus Deutschland: ein Mordsgeschäft

    ‚Kleinwaffen‘ - Das Wort klingt fast harmlos. Doch hinter dieser Bezeichnung verstecken sich unzählige Möglichkeiten Menschen zu töten. Zu ihnen zählen neben Pistolen und Gewehren auch Maschinenpistolen, leichte Mörser, leichte Maschinengewehre, Granatwerfer oder Panzerfäuste sowie die dazu passende Munition ... Mehr
  • 21.05.2014, René Heilig / neues deutschland

    18 Milliarden Euro für »Bundeswehr-Reisen«

    Allein 2013 Jahr gab die Bundeswehr für ihre Auslandsmissionen 1,0817 Milliarden Euro zusätzlich aus. Damit erhöhen sich die einsatzbedingten Zusatzausgaben seit 1992 auf rund 18 Milliarden Euro. Die Bundeswehr - und so steht es im Grundgesetz - ist eigentlich eine Truppe zur Verteidigung des eigenen Territoriums ... Mehr
  • 07.01.2014, Michael Leutert

    Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Dezember 2013

    840.909 Arbeitslose lässt die Bundesregierung aus der offiziellen Arbeitslosenstatistik für Dezember verschwinden. Ein Zaubertrick? …wenn dann fauler Zauber! Deshalb präsentiere ich euch wie jeden Monat die ungeschönten Zahlen nur mit Hilfe von Daten, über die auch die Bundesagentur für Arbeit verfügt ... Mehr
  • 24.12.2013, Michael Leutert

    Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

    ... Mehr
  • 15.12.2013

    Büroklausur in Chemnitz

    Am 10. Dezember haben sich alle meine Mitarbeiter - die aus Chemnitz wie die aus Berlin - mit mir zur Büroklausur in Chemnitz getroffen. Wir haben die letzten vier Jahre ausgewertet und vor allem die Schwerpunkte der Arbeit hier in Chemnitz und im Bundestag für die nächsten Jahre besprochen. Da formal erst nach der Konstituierung des Haushaltsausschusses feststeht, für welche Ministerien ich zuständig bin, erfahrt ihr dazu im Januar mehr ... Mehr
  • 12.12.2013, Michael Brandenburg (Freie Presse)

    Fördergeld für Eisenbahnfreunde hat Verspätung

    Im Juli zugesagte Summe erst jetzt ausgezahlt - Teil der Rechnungen bereits fällig - Kreditaufnahme drohte Das war "höchste Eisenbahn": Praktisch in letzter Minute sind auf dem Konto des Fördervereins Eisenbahnfreunde "Richard Hartmann" am Dienstag 65.000 Euro eingegangen, die schon seit dem Sommer erwartet worden waren ... Mehr
  • 05.12.2013, Michael Leutert

    Kampfdrohnen im Schafspelz

    In einem SPD-internen „Bericht aus den Koalitionsverhandlungen“ vom 13.11.2013 verkündete die 'AG Verteidigungspolitik' erstaunliche Neuigkeiten: „Beim Umgang mit bewaffneten Drohnen hat sich die SPD in allen Punkten durchgesetzt.“ In einem Anhang wird das konkretisiert. Die Beschaffung bewaffneter Drohnen stehe „in den kommenden Jahren nicht an“ ... Mehr
  • 04.12.2013, Michael Leutert

    linksjugend Chemnitz in neuem Domizil

    Nicht nur mein neues Wahlkreisbüro ist fertig, sondern auch der neue Raum der linksjugend Chemnitz. Beide sind in das Haus unserer Stadtgeschäftsstelle, Rosenplatz 4, umgezogen. Am letzten Wochenende ist fleißig gemalert worden, und nun geht es los. Am Samstag, den 7. Dezember 2013 startet um 21 Uhr die Einweihungsparty, zu der ihr herzlich eingeladen seid und zu der ich auch kommen werde ... Mehr
  • 28.11.2013, Michael Leutert

    Arbeitslosigkeit höher als zugegeben

    Wie jeden Monat rechnet DIE LINKE parallel zur Bekanntgabe der offiziellen Arbeitslosenzahlen die tatsächliche Arbeitslosigkeit aus. Und wie ebenfalls jeden Monat dokumentiere ich sie hier. Im November werden 856.433 von der Bundeagentur erfasste (!) Arbeitslose aus der offiziellen Statistik rausgerechnet ... Mehr
  • 31.10.2013, Michael Leutert

    Tatsächliche Arbeitslosigkeit

    841,676 von der Bundesanstalt für Arbeit registrierte Arbeitslose werden in der offiziellen Arbeitslosenstatistik für Oktober nicht angezeigt. Wie sie rausgerechnet werden, könnt ihr der Grafik entnehmen. Mehr
  • 14.10.2013, Michael Leutert

    Tatsächliche Arbeitslosigkeit

    Auch in diesem Monat stellt DIE LINKE wieder der offiziell angegebenen Arbeitslosigkeit die ungeschönten Zahlen gegenüber. Sie beruhen allein auf Daten der Bundesagentur für Arbeit - Es ist also weder so, dass ich mir die Zahlen ausgedacht habe, noch so, dass die Bundesregierung sie nicht kennt. Mehr
  • 24.09.2013, Michael Leutert

    Danke!

    Das war eine lange Bundestagswahl für mich. Nachts stand es dann fest: Ich werde weitere vier Jahre Chemnitz für DIE LINKE im Bundestag vertreten. Es gehört zu den Gepflogenheiten sich nach der Wahl zu bedanken. Doch es ist mir mehr eine Pflicht. Ich habe in diesem Wahlkampf Genossinnen und Genossen erlebt, die mit viel Engagement dabei waren ... Mehr
  • 20.09.2013, Michael Leutert

    Meine Bitte: Geht wählen!

    Jede Stimme zählt. Aber nicht alle gehen wählen. Wussten Ihr, dass bei uns im Osten weniger Menschen ihre Stimme abgeben als in Westdeutschland? Und dass Menschen mit viel Geld häufiger zur Wahlurne gehen als andere? Meine erste Bitte lautet deshalb: Geht wählen! Lasst nicht andere für euch abstimmen ... Mehr
  • 19.09.2013, Michael Leutert

    Wahlkampfabschluss in Chemnitz

    Am Freitag findet ab 16.30 Uhr unsere Wahlkampfabschlussveranstaltung in Chemnitz gegenüber vom Roten Turm statt. Ich würde mich freuen, Euch da zu sehen! Unsere Bundesvorsitzende und sächsische Spitzenkandidatin Katja Kipping wird reden, natürlich bin ich auch da und musikalisch wird das Ganze von Meniak eingerahmt ... Mehr
  • 18.09.2013, Michael Leutert

    Liebe Chemnitzerinnen und Chemnitzer, ...

    am 22. September ist Bundestagswahl, und ich werbe um Ihre Stimme. Seit 2005 vertrete ich Chemnitz in Berlin. Manchmal werde ich gefragt, ob es sich überhaupt lohne, zur Wahl zu gehen. Ich werde nicht so tun, als ob sich mit einem Mal alles ändern ließe. Aber Ihre Stimme ist nicht egal. DIE LINKE ist die Partei von hier, sie kennt den Alltag und die Probleme ... Mehr
  • 17.09.2013, Michael Leutert

    Inklusion, Barrierefreiheit, Pflege

    In der letzten Wahlkampfphase geht es von Veranstaltung zu Veranstaltung und von Infostand zu Infostand. Heut will ich mir mal die Ruhe nehmen, von einer Podiumsdiskussion im ‚Club Heinrich‘ – einem Freizeitclub für Menschen mit Behinderung zu berichten. Dort hat eine Veranstaltung mit den Chemnitzer DirektkandidatInnen zu ihren Zielen und denen ihrer Parteien stattgefunden ... Mehr
  • 11.09.2013, Swen Uhlig (Freie Presse)

    Bundestagswahl: Wer wird die Chemnitzer Stimme in Berlin?

    Am 22. September wird ein neuer Bundestag gewählt. In Chemnitz bewerben sich vier alte Bekannte und mehrere neue Gesichter um das Direktmandat. (...) Ob Müller tatsächlich Chancen hat zu gewinnen, wird auch vom Wahlergebnis der Linken abhängen. Deren Kandidat Michael Leutert kam vor vier Jahren auf 27,9 Prozent der Stimmen; mit diesem Ergebnis lag er genau zwischen den beiden Kontrahenten von CDU und SPD ... Mehr
  • 03.09.2013

    Kochen fürs Volk

    Am 22. September ist Bundestagswahl. "Freie Presse" begleitet die Direktkandidaten der bereits im Bundestag vertretenen Parteien bei ihren Wahlkampfterminen: Heute Michael Leutert (Die Linke) Gemüsepfanne. Will Michael Leutert, der Chemnitzer Direktkandidat für den Bundestag der Partei Die Linke, die Bürger mit einer warmen Mahlzeit besänftigen und auf seine Seite ziehen? Nicht ganz ... Mehr
  • 31.08.2013

    "Ich bevorzuge das Machbare"

    Ostdeutschland, Kuba und die Unzufriedenheit der eigenen Genossen: Mit Michael Leutert (Die Linke) auf einen Kaffee im "Turmbrauhaus". Auf dem Teller mag er es eher deftig. Auch das ein Grund, warum man Michael Leutert ab und an im "Turmbrauhaus" treffen kann. "Außerdem bekommt man hier viel von der Chemnitzer Atmosphäre mit", fügt er hinzu, zündet sich eine Zigarette an und fingert nebenbei noch schnell auf seinem Smartphone herum ... Mehr
  • 21.08.2013, Michael Leutert

    Nur noch Linke auf dem Podium?

    Irgendwann während der Diskussion wurde es mir zuviel. ich hätte ja gerne mit den anderen DirektkandidatInnen für Chemnitz über Inhalte diskutiert, aber insbesondere Herr Müller (SPD) und Frau Zais (Grüne) bemühten sich nach Kräften, möglichst wenig Reibungsfläche zu bieten. Auf meine Frage, warum sie mit uns, wenn sie uns ständig zustimmten, trotzdem nicht koalieren wollen, gab es leider keine befriedigende Antwort ... Mehr
Blättern: