Schlagwort: Flüchtlinge

Navigieren Sie mit Hilfe der Schlagworte

  • 02.06.2017

    Fördermittel für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

    In den letzten Jahren haben wir in Deutschland eine Situation erlebt, in der viele politisch verantwortliche Entscheidungsträger, aber auch große Teile der Verwaltung auf das Eintreffen von Geflüchteten aus aller Welt weitgehend unzureichend reagiert haben. Vor allem dem Engagement der vielen Ehrenamtlichen ist es zu verdanken, dass die Aufnahme in den Kommunen funktioniert hat ... Mehr
  • 18.03.2017, Michael Leutert

    Flüchtlingshilfswerk Balkanroute

    Auf der sogenannten Balkanroute waren - und teilweise sind - Kinder, Frauen und Männer selbst bei Wintertemperaturen oft leicht bekleidet auf der Flucht. Selbst nach einem Jahr lebt noch ein großer Teil von ihnen unter größtenteils katastrophalen humanitären Bedingungen in den Staaten des Balkans, von wo aus sie nicht weiterkommen ... Mehr
  • 23.02.2017, Michael Leutert

    Sicherheit als linkes Thema denken

    Am 21. Februar war ich bei den Genossinnen und Genossen des Ortsverbands Kapellenberg eingeladen gewesen. Obwohl der eigentliche Schwerpunkt der Rolle der Zivilgesellschaft zugedacht war, sind viele meiner frischen Eindrücken von der Münchner Sicherheitskonferenz, auf der ich wenige Tage zuvor gewesen bin, in unser treffen eingeflossen ... Mehr
  • 05.02.2017, Michael Leutert

    Trump, die Europäische Union und die Flüchtlinge

    Nachdem der neue US-Präsident Donald Trump BürgerInnen aus sieben vorwiegend muslimischen Ländern die Einreise per Dekret verboten hat, war die Empörung national wie international groß. Gerade Regierungsvertreter aus den Kernländern der Europäischen Union wiesen auf den diskriminierenden und zudem pauschal eine ganze Religion in die Nähe des Terrorismus rückenden Charakter der Anordnung hin ... Mehr
  • 10.01.2017, Michael Leutert

    „Dieser Wahlkampf wird wesentlich härter als bisherige.“

    Hallo, Michael! 2016 war ein bewegtes Jahr: Ob der Krieg im Nahen Osten, der Brexit, die Wahl von Trump oder der IS-Terror, die Rückkehr des europäischen Nationalismus und der Aufstieg der AfD. Nun hat ein neues Jahr begonnen. Wird es besser als das alte? Ich hoffe sehr, dass es besser und friedlicher wird ... Mehr
  • 17.06.2016, Michael Leutert

    Spende für das Projekt "Respekt und Toleranz durch Miteinander"

    Der Jugendclub ELZWO auf der Liddy-Ebersberger-Straße bietet ein breites Angebot für Kinder und Jugendliche in Gablenz. Hier wird gespielt, gemeinsam gekocht und Sport getrieben. Gerade im Sommer liegt der Fokus auf verschiedenen sportlichen Aktivitäten. Einige der Stammbesucher*innen standen vor einer Herausforderung, denn viele der neuen Bescher*innen der Einrichtung sind meist junge Menschen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung ... Mehr
  • 21.05.2016, Michael Leutert

    Spende für 'Deutschkurse für Familien' in Chemnitz

    Monatlich spende ich, wie die anderen Bundestagsabgeordneten der LINKEN auch, einen Teil meiner Diäten. Mit ihnen fördert der Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE Vereine, Verbände oder Organisationen, um deren politische, soziale oder kulturelle Arbeit zu unterstützen. In meiner alltäglichen Arbeit in Chemnitz treffe ich immer wieder auf engagierte Menschen, die diese Voraussetzungen erfüllen, und weise sie auf die Möglichkeit hin, einen Spendenantrag zu stellen ... Mehr
  • 11.04.2016, Carolin Wöhrle, Joelle Reimer

    „Königsbronner Gespräche“ über die Flüchtlingskrise

    Die Flüchtlingskrise: das alles beherrschende Reizthema. Aber auch eine unüberwindbare Herausforderung? Diese Frage wurde bei den „Königsbronner Gesprächen“ diskutiert – in drei Gesprächsrunden mit Sicherheitsexperten, Journalisten und Politikern. (...) Welche außenpolitischen Ziele sich Deutschland als internationaler Akteur stecken muss, darüber diskutierte am Samstag ein drittes Panel, unter anderem mit Stefan Kornelius von der Süddeutschen Zeitung und dem Politologen Prof ... Mehr
  • 09.04.2016, Michael Leutert

    Die Europäische Union: ein Modell von gestern?

    Ist die Europäische Union ein Modell von gestern? Kann sie die aktuellen Aufgaben überhaupt lösen, und dient ihre Politik den Interessen der einfachen Bürgerinnen und Bürger? - Diese Frage bildete einen spannenden Punkt einer öffentlichen Diskussionsrunde der Ortsverbände Gablenz, zu der ich eingeladen war ... Mehr
  • 06.04.2016, Michael Leutert

    Wie umgehen mit dem Aufstieg der AfD?

    Wie begegnen wir als Linke dem Aufstieg der AfD und dem damit verbundenen Versuch, mit nationalistischen Parolen Politik zu machen? Das ist Thema vieler Debatten in der LINKEN, das war auch Thema einer Veranstaltung des OV Stadtzentrum im Bürgerhaus City, zu der ich eingeladen war. In meinem Beitrag habe ich deutlich gemacht, dass wir als Linke eine Partei für den Alltag sein und das auch deutlich machen müssen ... Mehr
  • 09.03.2016, Michael Leutert

    Frauenrechte weltweit nicht gesichert

    Am 8. März ist es gute Tradition, dass ich an Frauentagsveranstaltungen unserer Ortsverbände in Chemnitz teilnehme. Bei der Veranstaltung des Ortsverbands Stadtzentrum dieses Jahr hatte ich zudem Gelegenheit, ein Grußwort zu den zahlreich anwesenden Frauen zu sprechen. Unter ihnen waren – was mich gefreut hat – auch sechs Migrantinnen, die mit uns zusammensaßen ... Mehr
  • 04.03.2016, Michael Leutert

    Der Fisch stinkt vom Kopf her

    Hallo, Michael! Wir kamen auf die Idee zu diesem Interview nach den Ereignissen in Clausnitz und Bautzen. Zum wiederholten Mal sorgt Sachsen mit solchen Bildern für Schlagzeilen. Dir reicht die Empörung nicht. Wieso? Diese Empörung kommt immer nur, wenn etwas besonders Widerwärtiges geschieht. Dann regen sich alle über die Rassisten in Freital oder jetzt Clausnitz auf ... Mehr
  • 25.02.2016, Cornelie Barthelme

    Warum immer wieder Sachsen?

    (...) „Zu den Ereignissen in Clausnitz und Bautzen“ wird geredet – und wieder stehen die Namen zweier sächsischer Gemeinden als Synonyme für Fremdenfeindlichkeit und Kriminalität. Verbale und physische Gewalt, gegen Flüchtlinge und gegen eine Unterkunft. Hier kann die Polizei nichts ausrichten, dort wird die Feuerwehr behindert ... Mehr
  • 25.02.2016, Andrej Reisin

    Sachsen und der Hass: die feinen Unterschiede

    Im letzten Jahr bewarb sich ein Freund mit "asiatischem" Migrationshintergrund um einen Job in Leipzig. Er wurde binnen eines halben Tages, den er zum Vorstellungsgespräch dort verbrachte, drei Mal von wildfremden Menschen in der Öffentlichkeit als "Schlitzi" und "Fidschi" beschimpft. In Leipzig. Drei Mal ... Mehr
  • 24.02.2016, Anna Lehmann (taz)

    Sachsen, wir haben ein Problem

    Da hatten die Schüler aus Bitterfeld, die an diesem Mittwoch den Bundestag besuchten, wirklich Glück. Hätte die letzte DDR-Volkskammer die Bundesländergrenze ein wenig weiter nördlich gezogen, dann läge Bitterfeld heute in Sachsen, nicht in Sachsen-Anhalt. Und die Sachsen kamen nicht gut weg in der kurzfristig angesetzten aktuellen Stunde ... Mehr
  • 24.02.2016, Alesssandro Peduto

    Bundestag: Sachsens Führung am Pranger

    Nach den Vorfällen in Clausnitz und Bautzen gibt es im Bundestag eine heftigen Debatte. Sachsens CDU kommt dabei nicht gut weg. Berlin. Günter Baumann ist im Bundestag nicht unbedingt derjenige, den es ans Rednerpult drängt. Doch in der gestrigen Aktuellen Stunde zu den Vorfällen in Clausnitz und Bautzen ist es der CDU-Abgeordnete aus dem Erzgebirge, der als einer der wenigen zu jenem Wort findet, das aus der sächsischen Regierungspartei CDU bislang nicht zu hören war: Entschuldigung ... Mehr
  • 24.02.2016, Christine Keilholz (Schwäbische Zeitung)

    Sachsen will Polizei und Justiz stärken

    Der Ministerpräsident ringt um Erklärungen. Stanislaw Tillich sagt, er verurteile die Taten, von denen ganz Deutschland spricht. Er will den Pöblern von Clausnitz und Bautzen „deutlich Grenzen zeigen“. Der Saal in der Dresdner Staatskanzlei ist voll, die Presse will wissen, was Tillich gegen die Umtriebe im Land zu tun gedenkt ... Mehr
  • 22.02.2016, Albert Funk, Matthias Meisner, Frank Jansen

    Was ist los in Sachsen?

    Erst Clausnitz, dann Bautzen: Die jüngsten Vorfälle in Sachsen zeigen, wie verbreitet der Hass gegen Asylbewerber ist. Fragen und Antworten zu Ursachen und Folgen. Wieder zwei fremdenfeindliche Übergriffe, wieder in Sachsen. In ganz Deutschland wird darüber diskutiert, wie es in Clausnitz und Bautzen so weit kommen konnte ... Mehr
  • 19.02.2016, Michael Leutert

    Warum ich das Asylpaket II ablehne

    Vor kurzem erhielt ich mehrere gleichlautende Briefe von Chemnitzer BürgerInnen zum Asylpaket II. In jenen wurden einige der geplanten Verschärfungen des Asylrechts an fiktiven Beispielen dargestellt und daraus die Bitte an mich abgeleitet, das Asylpaket II abzulehnen. Selbstverständlich werde ich das tun, was ich ihnen in meiner Antwort auch begründet habe: Sehr geehrte/r Herr/ Frau ... Mehr
  • 05.02.2016, (micm) Freie Presse

    Was Chemnitzer Politiker zur Flüchtlingskrise sagen

    Erstmals haben sich Abgeordnete aus Bundes- und Landtag sowie Stadträte in dieser Woche gemeinsam den Bürgern gestellt. Bei der großen Einwohnerversammlung in der Stadthalle gab es auch überraschende Antworten. (...) Michael Leutert, Bundestagsabgeordneter (Linke): Es nützt nichts, wenn wir sagen: Wir schotten uns ab, das interessiert uns alles nicht ... Mehr
Blättern: