Schlagwort: NH 90

Navigieren Sie mit Hilfe der Schlagworte

  • 07.03.2015, zdf / heute journal

    Haushaltsausschuss genehmigt Hubschrauber-Deal

    Der Haushaltsausschuss hat den ersten großen Rüstungsdeal von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) abgesegnet. Er stimmte für den neu verhandelten Rahmenvertrag mit Airbus Helicopters über die Anschaffung von 168 Kampf- und Transporthubschraubern für 8,7 Milliarden Euro. Das Geschäft ist umstritten, weil das Ministerium die Zahl der bestellten Hubschrauber zwar im Zuge der Bundeswehrreform von 202 auf 168 reduziert hatte, die Kosten aber trotzdem um 430 Millionen Euro steigen ... Mehr
  • 23.02.2015, René Heilig / neues deutschland

    Keine Boxer-Panzer für Litauen?

    Das Verteidigungsministerium hat eine Anfrage Litauens nach Transportpanzern des Typs »Boxer« abgelehnt. Neu entdeckter Pazifismus spielte bei der Entscheidung keine Rolle: Die Bundeswehr meldete für das störanfällige Gerät schlicht Eigenbedarf an. (...) Abermals Probleme deuten sich auch beim Hubschrauber NH90 an ... Mehr
  • 18.02.2015, René Heilig / neues deutschland

    Grundrechenarten à la Bendler-Block

    Im kommenden Monat wird die Verteidigungsministerin ein neues Rüstungsboard einberufen, um den Stand der Rüstungsgroßprojekte, die vor einem Jahr durchgefallen waren, zu bestimmen. »Der Zulauf von Rüstungsgütern ist - gelinde gesagt - mit massiven Problemen gepflastert«, sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Dienstag, als sie den Startschuss zur Erarbeitung eines neuen Weißbuches gab ... Mehr
  • 03.02.2015, Michael Leutert

    "Das Hauptziel muss darin bestehen, die Aufgabe der Bundeswehr zu verändern"

    Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Frau Ministerin, Sie haben im Frühjahr letzten Jahres eine Attraktivitätsoffensive angekündigt und das Ziel formuliert, dass die Bundeswehr der attraktivste Arbeitgeber im Lande werden soll. Heute liegt uns ein Gesetzentwurf vor, durch den über zehn Gesetze und Verordnungen geändert werden sollen, Kostenpunkt: zwischen 250 und 300 Millionen Euro im Jahr im Durchschnitt, also die nächsten vier Jahre ungefähr 1 Milliarde Euro ... Mehr
  • 28.01.2015, Rene Heilig / neues deutschland

    NH90 ist offenbar Sicherheitsrisiko

    Wie fast alles, was die Industrie an die Bundeswehr liefert, kommt der NATO-Hubschrauber 90 zu spät, er ist zu teuer und bringt nicht die vereinbarten Leistungen. Und ob er wirklich fliegen sollte, ist auf fraglich. Der Verteidigungsausschuss des Bundestages hat am Dienstag Post aus dem Bendler-Block bekommen ... Mehr
  • 01.12.2014, Rene Heilig / neues deutschland

    Bendlerblock auf neuen Beinen

    Der Bundestag billigte dem Verteidigungsministerium für 2015 rund 32,97 Milliarden Euro zu. 714 Millionen mehr als im Entwurf vorgesehen war. Das Plus gegenüber 2014 beträgt 540 Millionen Euro. Das Bundesministerium der Verteidigung sei eine riesengroße Baustelle, auf der das Chaos regiere, schimpfte der Linksfraktionsabgeordnete Michael Leutert in der vergangenen Woche, als um den über 32 Milliarden teuren Haushalt fürs Militär ging ... Mehr
  • 27.11.2014, Michael Leutert

    "Dieser Haushalt ist ein Fass ohne Boden"

    Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Sehr geehrte Frau Ministerin! Das Bundesministerium der Verteidigung ist eine riesengroße Baustelle. Auf dieser Baustelle herrscht auch noch Chaos. Diese Baustelle verschlingt jedes Jahr über 30 Milliarden Euro an Steuermitteln. Damit allen klar ist, über wie viel Geld wir hier sprechen: Für Forschung und Bildung gibt der Bund nur die Hälfte aus ... Mehr
  • 23.11.2014, Rene Heilig / neues deutschland

    NH90 - ein fliegendes Sicherheitsrisiko?

    Zu spät, zu teuer, nicht in der geforderten Qualität - das ist man gewohnt von Bundeswehr-Rüstungsprojekten. Nun aber kommt das Thema Sicherheitsrisiko hinzu. Beispiel: die NH90-Helikopter. Die Piloten der Bundeswehr sind zwar einiges gewöhnt, doch was sich im Juni im usbekischen Termez ereignete, war extrem ... Mehr