Schlagwort: RAA

Navigieren Sie mit Hilfe der Schlagworte

  • 21.11.2016, Michael Leutert

    Projekte gegen Rechts – Stiefkinder der Politik?

    Egal ob vom „Aufstand der Anständigen“ oder von „Zivilcourage“ die Rede ist - seit Jahren betonen PolitikerInnen die Bedeutung der Zivilgesellschaft im Kampf gegen Rechts. Ganz anders sah es dagegen lange Zeit aus, wenn man sich die Unterstützung der Bundes- und Landespolitik für jene zivilgesellschaftlichen ... Mehr
  • 14.11.2015, Michael Leutert

    10 Millionen mehr für ‚Demokratie leben!’ – ein erster Erfolg

    „Es ist wichtig, dass es gelungen ist, die Mittel für das Bundesprogramm ‚Demokratie leben!’ im Bundeshaushalt 2016 doch noch zu erhöhen“, so Michael Leutert, zuständiges Mitglied der Linken im Haushaltsausschuss des Bundestags zu dessen abschließender Entscheidung, die Mittel von 40 auf 50 Millionen Euro aufzustocken ... Mehr
  • 12.09.2013, Michael Leutert

    Mit dem Fernsehen in Chemnitz unterwegs

    Zum Abschluss der 'MdB 2.0'-Reihe hat mich Phoenix in Chemnitz beim Wahlkampf besucht. Das Ergebnis könnt ihr als Teil einer Reportage hier sehen: Neben einer Kochaktion inm Wahlkampf waren wir beim Eisenbahnmuseum in Hilbersdorf und bei der RAA Opferberatung. Aber schaut doch selbst! Ab 9.30min bin ich dran ... Mehr
  • 06.06.2013, Michael Leutert

    Linke spendet für RAA Sachsen

    Der 'Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.' hat entschieden, dem Verbund der ostdeutschen Beratungsprojekte für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt 500 Euro zu spenden. Sie dienen der Unterstützung einer gemeinsamen Fortbildung der Beratungsprojekte zu Möglichkeiten der finanziellen Entschädigung über das Opferentschädigungsgesetz, die Krankenkassen, die Berufsgenossenschaften oder anderes vom 10 ... Mehr
  • 03.09.2009, (ddp-lsc)

    Leutert - Linke fordert schnelle Aufklärung des Neonazi-Überfalls in Chemnitz

    Bundestagsabgeordneter Leutert kritisiert zugleich eingesetzte Sicherheitsfirma Der Linke-Bundestagsabgeordnete Michael Leutert fordert eine schnelle Aufklärung des vermeintlichen Neonazi-Überfalls am Rande des Chemnitzer Stadtfestes. Mehr