Schlagwort: Sachsen

Navigieren Sie mit Hilfe der Schlagworte

  • 30.04.2017, dpa

    Duo Kipping/Hahn führt Sachsens Linke in Bundestagswahlkampf

    Die Linken in Sachsen ziehen mit Katja Kipping und André Hahn als Spitzenduo in den Bundestagswahlkampf. Die Bundesvorsitzende aus Dresden erhielt am Samstag beim Landesparteitag in Glauchau 84,8 Prozent der Delegiertenstimmen. Sie hatte keinen Gegenkandidaten. Der stellvertretende Vorsitzende im Bundestags-Kontrollausschuss für die Geheimdienste setzte sich gegen zwei weitere Bewerber auf Platz zwei der Landesliste mit 56,6 Prozent der Stimmen durch ... Mehr
  • 14.11.2016, Michael Leutert

    Danke für euer Vertrauen! Auf geht's!

    Am 12. November hat mich DIE LINKE Chemnitz zum Direktkandidaten bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gewählt. Dafür möchte ich mich bei meinen Genossinnen und Genossen herzlich bedanken. Ich freue mich über das Vertrauen und werte das auch als eine Bestätigung meiner Arbeit in Chemnitz und Berlin. Noch ist es fast ein Jahr hin, und natürlich geht die politische Arbeit weiter ... Mehr
  • 10.11.2016, Michael Leutert

    Kürzungen der Jugendverbandsarbeit im Bundeshaushalt 2017 verhindert

    „Ich freue mich sehr, dass wir die von der Bundesregierung vorgesehenen Kürzungen bei der Jugendverbandsarbeit im Bundeshaushalt 2017 rückgängig machen konnten“, so Michael Leutert, Chemnitzer Abgeordneter der LINKEN im Bundestag und zuständiger Berichterstatter im Haushaltsausschuss. „Das ist auch eine gute Nachricht für die Bläserjugend Sachsen, die sich deshalb an mich gewandt hatte ... Mehr
  • 17.10.2016, Michael Leutert

    Entwicklungshilfe für Sachsen

    Gerade noch haben wir uns mit dem Totalversagen der Sächsischen Behörden im Falle der »Verhaftung« und des Selbstmordes von Dschaber al-Bakr beschäftigen müssen. Rücktritte vom Justiz- über den Innenminister bis hin zu Ministerpräsident Tillich wurden diskutiert. Nun kommt schon die nächste Skandalbotschaft: Juristen fordern Neuwahlen im Freistaat, weil die AfD einen gewählten Kandidaten einfach von der Liste gestrichen hat ... Mehr
  • 14.10.2016, Agenturen/nd

    Sächsische Justiz massiv in der Kritik

    Berlin. Der Fall des Dschaber al-Bakr hat ein parlamentarisches Nachspiel: Politiker aus dem Landtag forderten am Donnerstag eine schnelle und umfassende Aufklärung über die Fahndung nach dem Terrorverdächtigen, den Anti-Terror-Einsatz in Chemnitz, die Festnahme in Leipzig und die Selbsttötung des Syrers im Gefängnis ... Mehr
  • 13.10.2016, Michael Leutert

    Sächsische Landesregierung ist ein Sicherheitsrisiko

  • 17.09.2016, Tino Moritz

    Lob von "El Presidente" aus Sachsen

    Mexiko-Stadt. Dass es solche Gäste gibt und solche, das wissen sie auch in Mexiko. Spätestens jetzt, nachdem sich Stanislaw Tillich am Donnerstag nach Kuba verabschiedet hat. Vom amtierenden Bundesratspräsidenten, der fünf Tage nur Gutes über sie sagte, müssen die Mexikaner auch im Nachgang nichts Böses erwarten ... Mehr
  • 28.04.2016, Michael Leutert

    Tatsächliche Arbeitslosigkeit in Sachsen April 2016

    45.633 offiziell bei der Bundesagentur für Arbeit, einer Bundesbehörde, registrierte Erwerbslose tauchen nicht in der offiziellen April-Arbeitslosenzahl für Sachsen auf. Warum eigentlich? Es handelt sich dabei unter anderem um Erwerbslose über 58 Jahren, Ein-Euro-JobberInnen, Erwerbslose in beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen und krank geschriebene Erwerbslose ... Mehr
  • 04.03.2016, Michael Leutert

    Der Fisch stinkt vom Kopf her

    Hallo, Michael! Wir kamen auf die Idee zu diesem Interview nach den Ereignissen in Clausnitz und Bautzen. Zum wiederholten Mal sorgt Sachsen mit solchen Bildern für Schlagzeilen. Dir reicht die Empörung nicht. Wieso? Diese Empörung kommt immer nur, wenn etwas besonders Widerwärtiges geschieht. Dann regen sich alle über die Rassisten in Freital oder jetzt Clausnitz auf ... Mehr
  • 25.02.2016, Cornelie Barthelme

    Warum immer wieder Sachsen?

    (...) „Zu den Ereignissen in Clausnitz und Bautzen“ wird geredet – und wieder stehen die Namen zweier sächsischer Gemeinden als Synonyme für Fremdenfeindlichkeit und Kriminalität. Verbale und physische Gewalt, gegen Flüchtlinge und gegen eine Unterkunft. Hier kann die Polizei nichts ausrichten, dort wird die Feuerwehr behindert ... Mehr
  • 25.02.2016, Andrej Reisin

    Sachsen und der Hass: die feinen Unterschiede

    Im letzten Jahr bewarb sich ein Freund mit "asiatischem" Migrationshintergrund um einen Job in Leipzig. Er wurde binnen eines halben Tages, den er zum Vorstellungsgespräch dort verbrachte, drei Mal von wildfremden Menschen in der Öffentlichkeit als "Schlitzi" und "Fidschi" beschimpft. In Leipzig. Drei Mal ... Mehr
  • 24.02.2016, Anna Lehmann (taz)

    Sachsen, wir haben ein Problem

    Da hatten die Schüler aus Bitterfeld, die an diesem Mittwoch den Bundestag besuchten, wirklich Glück. Hätte die letzte DDR-Volkskammer die Bundesländergrenze ein wenig weiter nördlich gezogen, dann läge Bitterfeld heute in Sachsen, nicht in Sachsen-Anhalt. Und die Sachsen kamen nicht gut weg in der kurzfristig angesetzten aktuellen Stunde ... Mehr
  • 24.02.2016, Alesssandro Peduto

    Bundestag: Sachsens Führung am Pranger

    Nach den Vorfällen in Clausnitz und Bautzen gibt es im Bundestag eine heftigen Debatte. Sachsens CDU kommt dabei nicht gut weg. Berlin. Günter Baumann ist im Bundestag nicht unbedingt derjenige, den es ans Rednerpult drängt. Doch in der gestrigen Aktuellen Stunde zu den Vorfällen in Clausnitz und Bautzen ist es der CDU-Abgeordnete aus dem Erzgebirge, der als einer der wenigen zu jenem Wort findet, das aus der sächsischen Regierungspartei CDU bislang nicht zu hören war: Entschuldigung ... Mehr
  • 24.02.2016, Michael Leutert, Caren Lay

    Kein Wegducken vor "sächsischer Normalität"

    Im Mittelpunkt der heutigen Aktuellen Stunde des Deutschen Bundestages, anlässlich der Ereignisse in Clausnitz und Bautzen, steht die Debatte um die Situation in Sachsen. Für die Fraktion DIE LINKE im Bundestag sprechen die beiden sächsischen Abgeordneten Caren Lay und Michael Leutert und kritisieren die sächsischen Zustände scharf ... Mehr
  • 24.02.2016, Christine Keilholz (Schwäbische Zeitung)

    Sachsen will Polizei und Justiz stärken

    Der Ministerpräsident ringt um Erklärungen. Stanislaw Tillich sagt, er verurteile die Taten, von denen ganz Deutschland spricht. Er will den Pöblern von Clausnitz und Bautzen „deutlich Grenzen zeigen“. Der Saal in der Dresdner Staatskanzlei ist voll, die Presse will wissen, was Tillich gegen die Umtriebe im Land zu tun gedenkt ... Mehr
  • 22.02.2016, Albert Funk, Matthias Meisner, Frank Jansen

    Was ist los in Sachsen?

    Erst Clausnitz, dann Bautzen: Die jüngsten Vorfälle in Sachsen zeigen, wie verbreitet der Hass gegen Asylbewerber ist. Fragen und Antworten zu Ursachen und Folgen. Wieder zwei fremdenfeindliche Übergriffe, wieder in Sachsen. In ganz Deutschland wird darüber diskutiert, wie es in Clausnitz und Bautzen so weit kommen konnte ... Mehr
  • 20.01.2016, Susanna Karawanskij, Michael Leutert

    »Wir mussten uns selbst schützen«

    Jüngst wütete ein rechter Mob im Leipziger Stadtteil Connewitz. Susanna Karawanskij und Michael Leutert, beide Mitglieder der Fraktion DIE LINKE, stammen aus Sachsen. Sie berichten von ihren ersten Reaktionen auf den Angriff, erläutern Ursachen rechter Gewalt in ihrem Bundesland und sagen, worauf es jetzt ankommt ... Mehr
  • 03.12.2015, Michael Leutert

    Sachsen: Tatsächliche Arbeitslosigkeit November 2015

    Auch für Sachsen hatte die Bundesanstalt für Arbeit Ende November gute Zahlen zu verkünden: Die Arbeitslosigkeit sinke. Doch leider ist die Statistik geschönt: Ob Erwerbslose über 58 Jahre, krank geschriebene Erwerbslose oder andere - Trickreich werden offiziell bei der Bundesagentur registrierte erwerbslose aus der am Monatsende verkündeten Zahl rausgerechnet ... Mehr
  • 26.11.2015, Michael Leutert

    Wir müssen die Zivilgesellschaft in der Breite stärken, und zwar dauerhaft."

    Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Frau Ministerin! Für das nächste Jahr stehen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend etwas mehr als 9 Milliarden Euro zur Verfügung. Das klingt sehr viel, aber man muss dazusagen: Nur 9 Prozent, also circa 800 Millionen Euro, sind für die Programmarbeit vorgesehen ... Mehr
  • 30.09.2015, Michael Leutert

    Tatsächliche Arbeitslosigkeit in Sachsen - September 2015

    Die tatsächliche Erwerbslosenzahl gibt es ab sofort jeden Monat hier speziell für Sachsen, parallel zur Verkündung der geschönten offiziellen Zahl der Bundesregierung. Auch in diesen Zahlen sind nicht alle Erwerbslosen enthalten. So fehlt unter anderem die 'Stille Reserve'. Das Besondere an der vorliegenden Berechnung ist, dass sie ausschließlich mit offiziellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit erfolgt ... Mehr
Blättern: