Schlagwort: Steinmeier

Navigieren Sie mit Hilfe der Schlagworte

  • 15.02.2017, der klare Blick

    Zwei Chemnitzer LINKE bei der 16. Bundesversammlung

    Liebe Susanne, lieber Michael! Zwei Chemnitzer LINKE haben am 12. Februar in Berlin an der 16. Bundeversammlung zur Wahl des neuen Bundespräsidenten teilgenommen: ihr beide. Susanne, Du warst zum ersten Mal dabei. Wie war Dein Eindruck? Susanne: Natürlich ist es etwas Besonderes, als Vertreterin bei der Wahl des Staatsoberhaupts dabei zu sein ... Mehr
  • 15.07.2015, Leon Renner / LINKS! Zeitung für Sachsen

    Links wirkt: Steinmeier in Kuba

    Herr Leutert, wir können diesmal eine echte Neuigkeit verkünden, die jetzt, wenn wir miteinander sprechen, den Medien noch unbekannt ist. Worum handelt es sich? Als erster deutscher Außenminister überhaupt wird Frank Walter Steinmeier am siebten und achten Juli [Update: Die Reise wurde kurzfristig um eine Woche verschoben] zu einem offiziellen Besuch in Kuba weilen ... Mehr
  • 26.11.2014, Michael Leutert

    Wir brauchen einen Krisenreaktionsfonds

    Michael Leutert (DIE LINKE): Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Herr Minister, Sie haben in letzter Zeit die Situation oft mit den Worten beschrieben: Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein. - Das ist ein Zitat Ihrer Worte. Das stimmt, aber dagegen muss man etwas tun. Ihr Haushalt wird dieser Situation allerdings nicht gerecht, ganz im Gegenteil ... Mehr
  • 08.08.2009, Michael Leutert

    Steinmeier auf Auslandsbesuch in Chemnitz

    ... Mehr
  • 22.04.2009, Michael Leutert

    über Steinmeier, die SPD und ihr Wahlprogramm

    ... Mehr
  • 12.04.2009, Michael Leutert

    Demokraten im Wandel

    ... Mehr
  • 11.02.2009, quelle: extra 3, NDR

    60 Jahre DDR! Neuauflage der Aktuellen Kamera

    ... Mehr
  • 30.01.2009, Michael Leutert

    Aufnahme unschuldiger Guantanamo-Häftlinge bedeutet notwendige Korrektur deutscher Politik

    Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Die Linke hat das US-Gefangenenlager von Anfang an als das bezeichnet, was es ist: als einen rechtsfreien Raum, einen Ort der Folter, einen Ort, den es überhaupt nicht geben dürfte. Die Grünen haben heute einen Antrag vorgelegt. Wir unterstützen die darin erhobenen Forderungen. Im Wesentlichen geht es um die Aufnahme von erwiesenermaßen unschuldigen Inhaftierten, die nicht in ihre Heimat zurückkehren können. Es geht darum, einen deutschen Beitrag zu leisten, um den rechtsfreien Raum in Guantánamo möglichst schnell zu schließen. Und es geht dabei um gerade einmal 50 unschuldige Menschen. Mehr