Schlagwort: TLG

Navigieren Sie mit Hilfe der Schlagworte

  • 04.04.2013, Michael Leutert

    Bundesregierung handelt zum Schaden der ostdeutschen Länder

    „Die Bundesregierung hätte dem Verkauf der TLG-Wohnungen niemals zustimmen dürfen“, so Michael Leutert, Sprecher der Landesgruppe Sachsen der LINKEN im Bundestag, zu den Erkenntnissen der Linksfraktion, dass die neuen Bundesländer beim Verkauf um die Grunderwerbssteuer gebracht wurden. „Die Bundesregierung ... Mehr
  • 04.04.2013, Michael Leutert

    TLG-Verkauf: In wessen Interesse handelt die Bundesregierung?

    Die Bundesregierung handelt im Interesse der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Das ist doch klar, oder? Schauen wir uns den Verkauf der rund 11.500 bundeseigenen TLG-Wohnungen in Ostdeutschland an, können einem daran allerdings Zweifel kommen. In dem Bieterverfahren hatte Ende letzten Jahres die TAG Immobilien AG den Zuschlag erhalten. Damit wurde einem Finanzinvestor der Vorrang gegeben – unter anderem auch vor der von Bundestagsabgeordneten der LINKEN initiierten Genossenschaft TLG Fairwohnen. Zum einen stellt dieses Ergebnis eine bewusste Entscheidung gegen Mehr
  • 23.07.2012, Johannes Schulten / Junge Welt

    Schlechte Aussichten für TLG-Mieter

    Es war ein mutiges Projekt. Nun ist es offenbar gescheitert. Die von der Linkspartei als Käufer für die 11500 Wohnungen des bundeseigenen Immobilienunternehmens TLG ins Leben gerufene Genossenschaft »TLGFairwohnen« wurde vom laufenden Bieterverfahren ausgeschlossen. »Die Entscheidung gegen die »TLGFairwohnen« macht deutlich, daß die Interessen der Mieterinnen und Mieter beim Bundesfinanzministerium keine Rolle spielen«, kommentierte Michael Leutert, Sprecher der Landesgruppe Sachsen der Linken im Bundestag, am Freitag die Entscheidung des zuständigen Bundesfinanzministeriums. Über Gründe für das Ausscheiden ist bisher nichts bekannt. Mehr
  • 20.07.2012, Tom Strohschneider / Lafontaines Linke

    Aussortiert

    Wie das Neue Deutschland berichtet, ist die von der Linkspartei initiierte Genossenschaft TLG Fairwohnen im Bieterverfahren um den Verkauf von rund 12.000 bundeseigenen Wohnungen aussortiert worden. Das Projekt sei „aus dem Rennen“, so die Aufsichtsratsvorsitzende von Fairwohnen, die Bundestagsabgeordnete Heidrun Bluhm. Die Genossenschaft wollte die Wohnungen im Falle eines Zuschlags „in das Eigentum der selbstorganisierten Bewohnerinnen und Bewohner überführen, damit diese sie langfristig eigenständig bewirtschaften können“. Mehr
  • 29.06.2012, Michael Leutert

    Infoveranstaltung zur TLG FAIRWOHNEN in Chemnitz

    ... Mehr